Wichtiger Hinweis
Aufgrund des Nikolaustages am 4.12.16 bleibt am
Sonntag den 11.12.16 das Tierheim für Besucher geschlossen !

Freitag 23.12.16 ist das Tierheim letztmalig für dieses Jahr für Besucher geöffnet.
Wir starten dann wieder am Dienstag den 3. Januar 2017!
Jetzt schon dran denken!
Nikolaustag 2016
am
4.12.2016
11.00 bis 17.00

Wir freuen uns auf Euch !!!

Hallo liebe Tierfreunde

Ja, ich bin es wieder einmal, aber es lässt sich leider nicht vermeiden. Und wieder muss ich Sie um Ihre Unterstützung bitten. Ich wünschte es wäre nicht so. Aber es geht nicht anders.

Es geht um unsere Katzenquarantäne. Für diejenigen die nicht wissen was dies ist, möchte ich es kurz erklären. Bevor wir eine Katze in unseren Bestand aufnehmen können, müssen wir sicher sein, dass die Katze keine ansteckenden Krankheiten mitbringt. Daher muss jedes Fundtier, jede nicht geimpfte Katze eine bestimmte Zeit, in Einzelhaltung, unter ganz strengen Hygienevorschriften in der besagten Katzenquarantäne verbringen. Im Raum ist eine Käfiganlage mit vielen einzelnen Boxen. In den Boxen müssen die Katzen die Zeit „absitzen“. Diesen Raum darf nur befugtes Personal, und nur mit Schutzkleidung, betreten. Und um diese wichtige Einrichtung geht es, speziell um die Käfiganlage.

Vor einigen Jahren wurde die Anlage im Rahmen eines Schulprojektes von Schülern, unter der Leitung des Lehrers, erbaut. Viele Jahre hat sie gute Dienste geleistet.

Doch nun ist sie leider völlig aufgebraucht und defekt. Wir haben sie immer schonend behandelt, aber die täglich mehrfache Desinfektion mit aggressiven chem. Desinfektionsmitteln / Reinigungsmitteln hat sie nach und nach zerstört. Aber ohne Desinfektion / gründlicher Reinigung geht es eben nicht. Dass die Quarantäne dringend nötig ist mussten wir in den letzten zwei Jahren mehr als einmal erkennen. Immer mehr kranke Tiere kamen und kommen zu uns. Besonders zu schaffen macht uns die Katzenseuche. Obwohl wir die Quarantäne strikt einhalten, haben wir viele tote Tiere, besonders Jungtiere, zu beklagen. Nicht auszudenken was passiert wäre wenn diese infektiösen Tiere in unseren gesunden Katzenbestand gekommen wären. Gerade im Frühjahr / Herbst wenn die Babies zur Welt kommen, sind die Infektionen besonders häufig. Wir stehen vor der schweren Aufgabe diesen Tieren zu helfen, und wir machen das auch gerne. Aber es ist schon frustrierend wenn wir trotz aller Bemühungen so viele Katzenkinder sterben sehen müssen. Wir möchten ihnen gerne helfen, schauen in die süßen Knopfaugen, wissen aber das wir nichtausreichend helfen können weil uns die Unterbringungsmöglichkeit förmlich unter dem Hintern weg fault. Entschuldigen Sie die harten Worte, aber mir fällt keine treffendere Formulierung ein. Eine neue, aus Metall gebaute Käfigwand, das wäre genau das richtige. Aber diese Anlagen sind ungemein teuer, und ich bin ehrlich, wir können uns das nicht mal eben so leisten. Wir hangeln uns von Monat zu Monat, immer in der Hoffnung, dass nicht plötzlich irgendeine finanzielle Zusatzbelastung auftritt. Wir haben das Jahr 2016 beinahe geschafft (hab ich das nicht die vergangenen Jahre immer um diese Zeit gesagt?). Vor mir liegen die Zahlen des Jahres, daneben die Planung für 2017, und ich sehe leider nicht den Ansatz einer Möglichkeit die Quarantäne zu erneuern. Es gibt keinen finanziellen Spielraum.

Jetzt bin ich, sind wir, sind die Katzenbabies auf die Hilfe unserer Tierfreunde angewiesen. Schaffen wir es gemeinsam eine neue Quarantäneeinrichtung für die hilfebedürftigen Mietzen zu beschaffen?

Ich weiss es nicht, aber tief in mir höre ich eine Stimme die mir sagt: Elke, lass den Kopf nicht hängen, du kannst auf deine Tierfreunde zählen! Du konntest immer auf sie zählen!

Bitte helfen Sie uns, damit wir denen helfen können die sich selbst nicht helfen können.

Ihre

Elke Stellbrink

und das Team

Neue Tiere im Tierheim!

Zum mitmachen - klick auf den Button

Die Shootings für den Tierheimkalender 2017 sind fast zu Ende. Nachdem uns das Wetter momentan nicht mit Sonne überhäuft hat, lassen die letzten Aufnahmen von Kindern und ihren besten Freunden noch etwas auf sich warten. Damit die Wartezeit nicht in Langeweile umschlägt, ist es bereits jetzt möglich den Tierheimkalender vorab zu bestellen. Dies ist hier: http://www.sueno-de-fotos.de/tierheim-kalender-bestellung.html (oder auf das Plakat klicken) möglich. Wir freuen uns auf auf viele Bestelleingänge. Vielen Dank sagen alle Mitwirkenden und die Vierbeiner des Tierheim Olpe

Verletztes Tier gefunden: Das sollten Sie beachten

Es passiert immer wieder. Plötzlich und völlig unerwartet finden Sie ein schwer verletztes Tier . Was Sie in diesem Fall beachten sollten lesen Sie hier... (Mit freundlicher Genehmigung von Tasso www.tasso.net)

counter-box.de Counter-Box