Pflegestelle

Werden Sie Pflegestelle

Erstmalig im Jahr 2003 wurde der Gedanke Pflegestellen zu suchen in die Tat umgesetzt.

Grund hierfür war eine wahre Flut von ausgesetzten Katzenkindern, die noch mit der Flasche aufgezogen werden mussten, was vom Arbeitsaufwand nicht mehr von den Mitarbeitern des Tierheims allein bewältigt werden konnte.
Inzwischen ist es uns gelungen, einige zuverlässige Pflegestellen zu finden, die besonders bedürftigen Schützlingen ein „Zuhause auf Zeit“ geben. Das kann ein sehr sensibles Tier sein, welches die Situation im Tierheimalltag nicht verkraftet und psychisch sehr darunter leidet, oder ein vierbeiniger Patient, der durch eine Erkrankung oder nach einer Operation besonderer zeitintensiver Pflege bedarf.

Wenn Sie die Möglichkeit haben für einige Wochen ein Tier aufzunehmen, ihm die nötige Zuwendung und Versorgung zu geben, dann melden Sie sich bitte.

Auskunft hierüber erteilt Ihnen gerne Herr Christoph Schütz, der unsere Pflegestellen betreut, unter Rufnummer 02297 - 902074 oder 0171 - 4223532.

Gemeinsam mit Ihnen berät Herr Schütz, für welchen unserer Schützlinge Ihr Zuhause als Pflegestelle infrage kommt.
Die Pflegedauer ist begrenzt auf sechs Wochen, dann muss entschieden werden, ob das Tier zur Vermittlung ins Tierheim zurückkommt.
Die Tierheimtiere sind im Pflegezuhause über den Tierschutzverein haftpflichtversichert, anfallende Tierarztkosten übernimmt der Tierschutzverein.

Bei allen Fragen oder auftretenden Problemen steht Ihnen Christoph Schütz sowie die Mitarbeiter des Tierheims, Frau Iris Drosten und Frau Sonja Kirsch jederzeit zur Verfügung.

Wir freuen uns, wenn Sie als „Herrchen, Frauchen oder Tierpfleger“ auf Zeit uns helfen, das Schicksal unserer Tierheimtiere zu verbessern und zu erleichtern.