Unsere Hunde

Hinweis zur Tiervermittlung



Eine Bitte an Sie:

Leider kommt es immer wieder vor, daß uns Interessenten erst zum Ende eines Vermittlungsgespräches über einen bevorstehenden Urlaub informieren und der (neue) Hund nicht mitgenommen werden kann. Für uns ist es grundsätzlich selbstverständlich, ein Tier für Interessenten zu reservieren, bis daß es in seinem neuen Zuhause einziehen kann. Allerdings soll dabei das Wohl des Hundes im Vordergrund stehen und die Entscheidung über eine „Reservierung“ hängt daher auch immer vom Einzelfall ab. Wenn Sie also in absehbarer Zeit einen Urlaub geplant haben, möchten wir Sie bitten, dies gleich zu Beginn im Gespräch zu erwähnen, damit wir es in der Vermittlung berücksichtigen können!

Sonntag, 16. Februar 2020 - 17:28 Uhr
Olga, Mischling, weiblich/kastriert, geb. * 25.05.2016, 15 kg Koerpergewicht und 42 cm Schulterhoehe

Olga ist ein besonders liebebeduerftiger Hund. Um sich ihren Anteil an Streicheleinheiten zu holen, naehert sie sich dem Zweibeiner in dezenter und unaufdringlicher Weise. Und weil Olga dabei so charmant vorgeht, kann ihr kaum jemand widerstehen. Von ihrer ganzen Art her ist die Huendin ein ausgeglichener und ruhiger Typ, der einfach nur liebgehabt werden moechte. So ist auch das Spazierengehen mit ihr angenehm, denn sie laeuft zwar zuegig, aber gut an der Leine und zeigt sich Artgenossen gegenueber umgaenglich. Es gibt jedoch auch Situationen in der Umwelt, in denen Olga aengstlich reagiert und wo sie die Sicherheit durch ihren Menschen braucht, damit sie lernen kann, dass zb vorbeifahrende Autos keine Gefahr bedeuten. Aufgrund ihres sanften Wesens waere die Huendin auch ein prima Zweithund und sie kaeme sicherlich auch mit einer Katze im Haushalt zurecht.

Sonntag, 16. Februar 2020 - 17:26 Uhr
Sunnie, Mischling, weiblich/kastriert, geb. * 21.05.2015, 18 kg Koerpergewicht und 37 cm Schulterhoehe

Diese Huendin hat den passenden Namen: Sunny ist immer froehlich, unbefangen und gut gelaunt- sie ist ein Sonnenschein! Freundlich geht sie auf alle Menschen zu und laesst sie an ihrer Lebensfreude teilhaben. Von ihrer Figur her wirkt sie wenig sportlich (und hat momentan noch ein bisschen zu viel auf den Rippen), was Sunny aber nicht daran hindert, mit Artgenossen zu toben und agil unterwegs zu sein!

Sonntag, 16. Februar 2020 - 17:25 Uhr
Viva, HSH-Mix, weiblich/kastriert, geb. * 02/2018, 28 kg Koerpergewicht und 60 cm Schulterhoehe

Fuers Fotoshooting fehlte es Viva am noetigen Ernst, sie alberte rum und zeigt Ihnen hier darum nur ihre Unterseite. Daraus aber zu folgern, dass die schoene Huendin traege sei, ist ein Trugschluss! Viva macht ihrem Namen alle Ehre, sie ist voller Lebensfreude und geniesst ihr Dasein, dazu gehoert auch die Freude an der Bewegung! Viva ist erstaunlich beweglich und sie sollte im zukuenftigen Zuhause auch genuegend Gelegenheit dazu haben. Dafuer gibt die liebenswuerdige Huendin ganz viel Freude zurueck.

Sonntag, 16. Februar 2020 - 17:23 Uhr
Axel, Mischling, maennlich/kastriert, geb. * 02/2018, 27 kg Koerpergewicht und 64 cm Schulterhoehe

Axel ist ein grosser Junge, der ohne einen Menschen nicht wirklich gluecklich sein kann. Axel ist ein sehr lieber und verschmuster Hund, der den Menschen sehr vertraut. Beim Spaziergang zeigt er sich aufgeschlossen und neugierig und ist bereit, seinem Menschen auch in unbekannte Situationen zu folgen. Da dem Rueden das linke Auge fehlt und er auf dieser Seite nichts sieht, kann er bei unerwarteten Begegnungen leichter erschrecken. Um so wichtiger ist da sein Mensch, der den Hund vorausschauend fuehrt und ihm dadurch auch in schwierigen Situationen die noetige Sicherheit gibt. Axel liebt Menschen ueber alles und wartet nur darauf, endlich die Bindung eingehen zu koennen, nach der er sich so sehnt.

Sonntag, 16. Februar 2020 - 17:21 Uhr
Rares, Terrier-Mix, maennlich, geb. * 21.05.2019, 10 kg Koerpergewicht und 37 cm Schulterhoehe

Als Sohn von Huendin Elli hat Rares sein bisheriges Leben in einer Auffangstation verbracht. Dadurch hat der kleine Ruede noch nicht viel an Umweltreizen erlebt, wodurch er sich zu einem sehr unsicheren Jungrueden entwickelt hat. Damit Rares seine Defizite aufarbeiten kann, braucht er moeglichst schnell ein eigenes und vor allem passendes Zuhause. Gesucht werden daher Menschen, die sich zwar einen kleineren Hund wuenschen, diesen aber als vollwertig anerkennen und entsprechend mit ihm umgehen. Damit Rares ein sicherer Hund wird, braucht er einerseits Foerderung, andererseits aber auch Regeln. Denn nur mit einem souveraenen Chef an seiner Seite kann der kleine Ruede sich den Herausforderungen des Lebens stellen!

Sonntag, 16. Februar 2020 - 17:20 Uhr
Ernest, Terrier-Mix, maennlich, geb. * 21.05.2019, 8,4 kg Koerpergewicht und 34 cm Schulterhoehe

Ernest sieht seiner Mutter Elli recht aehnlich, ihm fehlt aber das Vertrauen in die Menschen und damit das Selbstbewusstsein. Ernest braucht die Bindung an eine eigene Bezugsperson, um alles Fehlende zu lernen, und das geht nur in einem eigenen Zuhause! Ernest braucht einen Menschen an seiner Seite, dem er vertrauen kann und der ihm Sicherheit gibt, aber auch den erzieherischen Rahmen setzt.

Freitag, 7. Februar 2020 - 17:42 Uhr
Elli, Terrier-Mix, weiblich/kastriert, geb. * 30.11.17, 8 kg Koerpergewicht, 40 cm Schulterhoehe


Dieser Hund ist zwar klein, aber vom Wesen her kein Hund, der nur so nebenher laeuft. Deutlich zeigt diese energische und selbstbewusste Huendin Wesensmerkmale, die man bei einem Terrier vermuten wuerde. Elli ist kein flippiger Hund, aber sie hat Temperament und Willensstaerke, wenn es ihr darauf ankommt. Wer einem Hund einen klaren Rahmen geben kann und das Draufgaengertum mag, wird mit der kleinen Hundepersoenlichkeit sehr gluecklich werden. Im eigenen Zuhause wird die Huendin sich als wachsam entpuppen. Damit auch fremde Menschen zu Besuch kommen koennen, kommt der neue Besitzer nicht drum herum, in allen Lebenslagen der Chef sein zu muessen!

Donnerstag, 23. Januar 2020 - 15:22 Uhr
Tazz, Mischling, maennlich/kastriert, geb. * 08/2017, 18 kg Koerpergewicht, 50 cm Schulterhoehe

Urspruenglich stammt Tazz aus Rumaenien und wurde ueber eine Tierschutzorganistaion vermittelt. Als es im neuen Zuhause Probleme gab, kam er als Abgabehund zu uns ins Tierheim. Tazz ist grundsaetzlich ein ausgesprochen menschenbezogener Hund. Zweibeiner, die er kennt und denen er vertraut, werden von ihm begeistert begruesst und er moechte viel Zuwendung und Aufmerksamkeit. Man erkennt nicht so leicht, dass dies eigentlich eine Kompensation seiner tiefen Verunsicherung ist. Tazz wurde seinerzeit im Ursprungsland verletzt von dortigen Tierschuetzern aufgegriffen und es ist davon auszugehen, dass er sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. In der Folge fuehlt er sich schnell bedroht und reagiert auf manche Menschen aus Unsicherheit ausgesprochen unfreundlich, er verbellt diese dann so massiv, dass es ziemlich bedrohlich ist. Es ist im Vorfeld nicht immer erkennbar, wen er ablehnt und wen er akzeptiert, vermutlich tragen verschiedene Ausloeser zu seinem Verhalten bei. Fuer Tazz ist es daher immer wichtig, dass sein Mensch ihm freundliche Fuehrung und Sicherheit gibt. So hat er nicht mehr das Gefuehl, die Dinge selber regeln zu muessen, worin er aber voellig ueberfordert ist. Dass eine klare Struktur (nicht zu verwechseln mit Strenge!) fuer den Rueden hilfreich und entlastend ist, zeigt sich deutlich daran, dass er sich gerne unterordnet und sich begeistert auf Teamarbeit mit seinem Menschen einlaesst. Arbeit im weitesten Sinne ist auch das, was dieser Hund zur Auslastung braucht und was ihm gleichzeitig innere Stabilitaet verleiht. Ein Besitzer, der dies dem Hund geben kann, wird auch verstehen, wie schwierige Situationen schon im Vorfeld gemanagt werden muessen, um das unerwuenschte
Verbellen zu vermeiden. Eine weitere Altlast seiner Vergangenheit ist die Gier nach Essbarem. Futter wird von Tazz sehr schnell verschlungen, und alles, was laenger braucht, wird auch verteidigt. Auch wenn Tazz bisher kein beschaedigendes Beissen eingesetzt hat, um sein Futter zu verteidigen, ist der Ruede aus dem Grund auch kein Familienhund. Kindern gegenueber verhielt sich Tazz bisher immer freundlich, aber solange er selber noch nicht im seelischen Gleichgewicht ist, koennte ihn ein Haushalt mit Kindern ueberfordern. Im Umgang mit Artgenossen ist Tazz in der Regel vertraeglich, manchmal gibt er etwas an und manchmal will er den Menschen ganz fuer sich allein, aber bisher aeusserte sich dies nicht in streitsuechtigem Verhalten. Wer sich fuer Tazz entscheidet, wird keinen Hund bekommen, der von alleine funktioniert. Es gibt aber weitaus schwierigere Hunde als ihn, denn die Problembereiche bei ihm sind klar abgegrenzt und gut haendelbar, zudem will Tazz alles andere als Chef sein. Im sonstigen Zusammenleben ist er uebrigens ausgesprochen pflegeleicht: Autofahren, alleine bleiben und Tierarztbesuche sind kein Thema, im Haus benimmt er sich gut (sofern nichts Essbares in Reichweite ist) und er ist kein Klaeffer. Und vor allem ist er eines: ein sehr liebebeduerftiger, verschmuster und anhaenglicher Hund mit ganz viel Charme, der mit dem passenden Menschen an seiner Seite ein echtes Goldstueck ist!

Dienstag, 15. Januar 2019 - 19:02 Uhr
Fremdvermittlung Fredi

Der ca. im April 2013 geborene Fredi ist ein bildschoener Mischlingsruede, dessen Blick
einfach nur verzaubert. Man muss Fredi kennenlernen, seine Schoenheit, Eleganz und
Sportlichkeit kann man nur erleben, denn Bilder reichen dafuer nicht aus! Fredi lebt derzeit
bei einer Hundetrainerin, und es wird Zeit, dass er endlich ein eigenes Zuhause und einen
eigenen Menschen bekommt. Fredi ist ein besonderer Hund mit einem besonderen Charakter,
aber auch mit Schwaechen. Wir moechten Ihnen Fredi im Folgenden vorstellen.
Fredi wird es lieben, mit seinem Menschen gemeinsam sportliche Aktivitaeten zu
unternehmen oder einfach auch mal nur einen langen ausgedehnten Spaziergang zu geniessen.
Dieser Hund wuerde zu einem Menschen passen, der einen robusten Kumpel sucht, der bei
all seinen Unternehmungen an seiner Seite ist. Im taeglichen Leben ist Fredi unkompliziert, er
hat einen tollen Gehorsam, lernt schnell, kann prima an der Leine laufen, und ist draussen mit
Artgenossen absolut sozialvertraeglich. Fuer ihn ist es immer ein Highlight des Tages, wenn
man sich nur Zeit fuer ihn nimmt und mit ihm einfach auch mal einen Moment kuschelt. Denn
so lebhaft er auch ist, so verschmust ist er auch.
Fredis Schwaeche ist, nicht teilen zu koennen. Er kommt solange mit Artgenossen gut aus,
wie sie ihm nichts streitig machen. Sobald ein anderer Hund auch Aufmerksamkeit von
seinem Mensch will, zeigt Fredi seine egomanische Seite. Dann reagiert der Ruede sehr
aufbrausend und impulsiv. Gluecklich mit Fredi wird daher nur der, der etwas Erfahrung im
Fuehren von (grossen) Hunden hat und es gewohnt ist, Situationen im Vorfeld zu erkennen
und vorausschauend zu agieren. Wenn Fredi reguliert wird, bevor er sich hochschaukelt,
bleibt er gut haendelbar. Zur Unterstuetzung seiner Impulskontrolle bekommt er in niedriger
Dosierung Schilddruesentabletten. Kostenmaessig faellt dies aber kaum ins Gewicht.
.Zu kleinen Kindern wollen wir Fredi nicht vermitteln aufgrund seiner Groesse und Kraft.
Fredi reist kastriert, gechipt, entwurmt und geimpft mit EU-Reiseausweis in sein neues
Zuhause.
Moechten Sie mehr ueber Fredi erfahren? Dann freuen wir uns ueber Ihre Nachricht

Anmelden

Fremdvermittlungen

Fremdvermittlung

Achtung !!!
Diese Tiere sind nicht in unserem Tierheim. Bitte wenden Sie sich an die jeweils angegebene Rufnummer. Wir können Ihnen keine Infos zu den Tieren geben! mehr...

Jumbo

Ich bin Jumbo. Wo ich her komme, weiss ich nicht mehr, jedenfalls vermisst mich niemand. Die Menschen hier schätzen mich auf ca. 12 Jahre. Furchtbar kinderlieb bin ich, ich ziehe nicht an der Leine, höre - relativ :-) - gut, man mich ruft und bin ein wahrer Schatz. Nur Katzen, ganz ehrlich, die brauche ich nicht. Unter uns: auch, wenn ich schon älter bin, die Katzen, die jage ich... Mögt ihr mich vielleicht mal kennen lernen?

Kurzinfo:
Name: Jumbo
Geschlecht: unkastrierter Rüde
geboren: 2005
verträglich mit Hunden
NICHT Katzen verträglich!

Tierschutzverein Meinerzhagen / Kierspe e.V.
Listerhammer 1
58540 Meinerzhagen
Tel.02354-706597
(Bitte Ansage abwarten und auf AB sprechen)
Handy: 0177-7502870
ÖFFNUNGSZEITEN : Sa. + So. 10.30-12.30 Uhr
(Wochentags telefonische Terminabsprache)
info@tierschutz-meinerzhagen.de

Rita

Rita ist eine etwa 4 Jahre alte, kastrierte Hündin. Sie ist ca. 45 cm hoch und 20kg schwer.
Sie ist eine sehr menschenbezogen, freundliche Maus, die jede Art der Zuwendung in sich aufsaugt.
Rita ist eigentlich sehr gut verträglich mit anderen Hunden, teilt sich einen Zwinger mit Anais und spielt hier im Freilauf auch gut in einer Gruppe.
Sie versucht aber gelegentlich durch Zickenkrieg die Chefrolle zu übernehmen, um "ihren Menschen" ganz für sich alleine haben zu können. Sie ist dabei gut korrigierbar, sollte aber eher ein Zuhause ohne andere Hunde bekommen - oder bei erfahrenen Menschen, die mit ihrer Eifersucht umgehen können und Ordnung in der Gruppe halten.
Rita ist am liebsten immer ganz dicht dabei. Sie ist stubenrein und fährt problemlos im Auto mit.

Kontakt Familie Berg 02297-1637
http://www.hundepension-berg.de/Home/Rita

Beba

Beba ist eine etwa 6 Jahre alte Hündin. Sie wurde in desolatem Zustand in Rumänien von Tierschützern gefunden und aufgepäppelt.
Beba war stark verunsichert, als sie Anfang Mai zu uns kam. Sie war nervös, gestresst und konnte nicht gut alleine bleiben.
Sie ist auf eine feste Bezugsperson und eine verlässliche Routine angewiesen, dann kommt sie zu Ruhe.
Sie saugt jede Art der Zuwendung in sich auf, ist sehr menschenbezogen und freundlich.
Bei anderen Hunden möchte sie gerne immer die Oberhand behalten. Wahrscheinlich hat ihr Leben davon abgehangen, dass sie Chef im Ring war, denn nur der Stärkste sichert sich das Futter.
Einen starken, souveränen Rüden akzeptiert sie sofort, bei anderen Hunden bedarf es etwas Gewöhnungszeit und menschlicher Führung.
Sie hat gelernt an der Leine gelassen an anderen Hunden vorbei zu gehen, so dass man die Spaziergänge mit ihr wirklich genießen kann. In ihrem neuen Zuhause sollte sie aber alleine mit ihren Menschen sein.
Beba fährt problemlos im Auto mit.
Anfang November wurde sie "Tiere suchen ein Zuhause" vorgestellt und obwohl sie sich phantastisch präsentiert hat, konnte noch kein passendes Zuhause gefunden werden.

Familie Berg 02297-1637

Pepe

Pepe wurde von der Tierrettung Portugal aus einer Tötungsstation befreit und bei uns untergebracht.
Was soll ich sagen, ohne dass sie glauben ich übertreibe? Pepe ist toll!
Der ca. 5 jährige, kastrierte Rüde ist ca. 50-55cm hoch. Er liebt Menschen und je mehr Hände an ihm krabbeln, desto besser ist es.
Pepe ist stubenrein und macht nichts kaputt. Er geht recht ordentlich an der Leine, fährt problemlos im Auto mit und ist sehr gut verträglich mit Hündinnen. Bei Rüden muss man es ausprobieren. Oft klappt es sehr gut, aber manchmal kann er sein Gegenüber einfach nicht riechen.
Wie er auf Katzen reagiert konnte bislang nicht ausprobiert werden.

Familie Berg 02297-1637

Hedwig u. Anni

Die Schwestern Hedwig und Anni kamen als Welpen in ein polnisches Tierheim - das ist 10 Jahre her!
Beide Mädels sind sehr lieb und lassen sich problemlos anfassen, aber sie kennen nichts.
Inzwischen gehen sie recht ordentlich an der Leine - aber nur in gewohnter Umgebung und ohne Störungen. Jede Begegnung mit anderen Menschen, Autos,.. irritiert sie und sie ziehen sich zurück.
Allerdings haben die Beiden den Sinn und die Freude des Spazierengehens auch noch nicht begriffen. Woher auch? Ihr Leben bestand aus dem Gehege im Tierheim, dass sie niemals verlassen haben, bis dass sie zu uns gebracht wurden. Ein gut eingezäunter Garten wäre also eher nach ihrem Geschmack.
Andere Hunde mögen die beiden sehr, mit Katzen geht es aber gar nicht.
Hedwig und Anni sind stubenrein und machen nichts kaputt.

Unsere Wünsche für das neue Zuhause:
- entweder die beiden zusammen oder jede alleine zu einem anderen, möglichst gelassenem Hund.
-ein eher ruhiges, gut strukuriertes Zuhause.
Beide Hündinnen haben sicher kein Problem mit Kindern, aber der damit verbundene, permanente Trubel würde sie wahrscheinlich überfordern
-gerne ländlich oder in einem ruhigen Vorort
-ohne Katzen oder Kleintiere

Familie Berg 02297-1637

Bernhard

Bernhard konnte mit Hilfe des Vereins "Tötungshunde wir wollen leben eV" Mitte November aus Rumänien nach Deutschland reisen.
Er wurde auf ca. 10-11 Jahre geschätzt. Er ist knapp 60cm hoch, kastriert und sehr gut verträglich mit anderen Hunden. Obwohl er offensichtlich keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht hat, kann man sein Vertrauen leicht wecken.
Bernhard braucht einfühlsame Menschen, die ihm Zeit geben alles kennen zu lernen. Er kennt bislang einfach noch gar nichts. Trotzdem ist er stubenrein, macht nichts kaputt und ist ein sehr genügsamer Begleiter. Wenn man sein Herz gewonnen hat, genießt er Streicheleinheiten sehr.

Familie Berg 02297-1637

Kenora

Hallo ihr da draußen. Ich bin`s Kenora.

Ich wurde Ostern 2019 von meinem Pflegefrauchen im Industriegebiet von Onesti/Rumänien aufgelesen.

Ich war die einzigst überlebende von einem ganzen Wurf. Alle meine Geschwister wurden von Autos überfahren oder anderen Hunden getötet. Ich bin also eine kleine Kämpferin.

Nach einigen Monaten auf einer Pflegestelle in Rumänien durfte ich nun nach Deutschland kommen. Hier lebe ich bei meiner Pflegefamilie in 57413 Finnentrop mit drei weiteren Hunden zusammen. mehr...

Unser Tipp!

Liebe Tierfreunde
Wenn Sie auf unserer Seite nicht immer viele Hunde oder Katzen finden liegt es nicht daran das keine Tiere da sind, sondern daran das wir mit dem Einstellen der Texte / Bilder oft nicht schnell genug den Anfragen von Interessenten nachkommen können. Viele unserer Tiere finden noch bevor sie hier gelistet werden bereits neue Menschen. Dies ist natürlich sehr schön für die Tiere. Gerne können Sie uns anrufen und nachfragen ob noch weitere zur Vermittlung stehende Tiere bei uns sind. Wir geben Ihnen gerne Auskunft über unsere aktuellen Schützlinge