Unsere Katzen

Hinweis zur Tiervermittlung

Sie möchten einem Tier von uns ein neues Zuhause geben? Bitte nehmen Sie ein paar Minuten Zeit und lesen Sie diese Infoseite.

Unsere Katzen

Eine erfolgreiche Vermittlung bedeutet für uns, dass Tier und neuer Besitzer in ihren Bedürfnissen und Ansprüchen zu einander passen, und vor allem glücklich miteinander sind! Ein ausführliches Beratungsgespräch dient dem Tier und dem Interessenten und ist für uns Grundlage einer guten Vermittlung. Eine Vermittlung ist kein Tierverkauf. Haben Sie Fragen zur Vermittlung oder Interesse an einem bestimmten Tier,dann können Sie sich auch gerne vorab telefonisch mit uns in Verbindung setzen. Wir empfehlen Ihnen, besonders wenn wenn Sie einen weiteren Anfahrtsweg haben, sich vorher zu erkundigen, ob das betreffende Tier noch zur Vermittlung steht!

Unser Tipp!

Liebe Tierfreunde
Wenn Sie auf unserer Seite nicht immer viele Hunde oder Katzen finden liegt es nicht daran das keine Tiere da sind, sondern daran das wir mit dem Einstellen der Texte / Bilder oft nicht schnell genug den Anfragen von Interessenten nachkommen können. Viele unserer Tiere finden noch bevor sie hier gelistet werden bereits neue Menschen. Dies ist natürlich sehr schön für die Tiere. Gerne können Sie uns anrufen und nachfragen ob noch weitere zur Vermittlung stehende Tiere bei uns sind. Wir geben Ihnen gerne Auskunft über unsere aktuellen Schützlinge.

Mittwoch, 8. August 2018 - 13:50 Uhr
Fremdvermittlung Max und Moritz

Die beiden Katzenbrueder sehen sich zum Verwechseln aehnlich. Ihre Namen Max und Moritz hat ihnen ihr Pflegefrauchen gegeben. Die Kleinen wurden auf einer Futterstelle in Wenden eingefangen. Trotzdem, dass sie draussen geboren wurden, sind sie recht zahm. Sie sind ca 10 Wochen alt und entwurmt. Die Beiden koennen kurzfristig in ein neues Zuhause einziehen, am liebsten mit gesichertem Freigang und zusammen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Maria Hof 02734-20856

Mittwoch, 8. August 2018 - 13:45 Uhr
Fremdvermittlung Rufus und Matteo

Diese beiden suessen Katerchen hatten sehr viel Glueck im Unglueck. Waere da nicht eine aufmerksame Gassigaengerin gewesen.........

Die kleinen Kerlchen wurden zusammen mit ihrem Schwesterchen und ihrer Mama in einem geschlossenen Karton vor der Tuer des Tierheims ausgesetzt.
Das Tierheim war zu dieser Zeit bereits geschlossen. Nicht schlimm genug - der Karton ohne Luftzufuhr war zusaetzlich noch mit einer Stahlplatte beschwert. Niemand moechte sich vorstellen, was geschehen waere, wenn die Spaziergaengerin nicht gehandelt haette...........
Doch jetzt ist die kleine Familie in Sicherheit auf Ulrikes Pflegestelle. Die Babies, ca 7 Wochen alt, sind sehr munter und
ausgesprochen verschmust. Die magere grau getigerte Mama kann es nicht fassen, dass sie fressen kann wann und soviel sie will. Das kleine Maedchen hat schon eine Familie gefunden. Die Bruederchen sollen noch eine Weile bei ihrer Mama bleiben, bis sie im Alter von 10 Wochen ausziehen koennen. Auch die Mama moechte eine eigene Familie haben, nachdem sie aufgepaeppelt und kastriert ist.
Wer an einem der Familienmitglieder Interesse hat, kann sich gerne bei
Maria Hof melden. 02734-20856

Mittwoch, 8. August 2018 - 13:15 Uhr
Banksy, EKH, männlich/kastriert, Geb.:*unbekannt (ca. 2015)

Banksy, EKH, maennlich kastriert, Wohnungskater (?): Banksy macht uns Kopfzerbrechen. Wir wissen kaum etwas ueber den Kater. Und das, was wir aus seiner Vergangenheit wissen, ist nichts Schoenes. Banksy lebte bei einer Person, der die Miete nicht zahlte, die Wohnung verkommen liess und bei Auszug den Kater einfach zurueckliess. Der Besitzer hatte ihn nie tieraerztlich betreuen lassen und laut Nachbarn soll er mit dem Tier obendrein schlecht umgegangen sein. Und weil Banksy kein Vertrauen in fremde Menschen hatte, gestaltete sich das Einfangen fuer den Transport ins Tierheim als ausgesprochen stressig. Kurz: sein bisheriges Leben war fuer Banksy eine einzige Katastrophe. So ist momentan voellig unklar, wieweit der Kater sich ueberhaupt noch auf Menschen einlassen kann oder will. Und wenn ja, wie lange wird er brauchen, um aus seinem Versteck heraus zu kommen, um sich auf Menschen einzulassen? Welche Art von Leben braucht Banksy, um endlich gluecklich zu werden?? Uns fehlen im Tierheim die Moeglichkeiten, um das herauszufinden und sind deshalb auf Hilfe angewiesen. Wer koennte sich vorstellen, Banksy zur Pflege zu nehmen, auch wenn es mehrere Monate dauern koennte? Als Unterbringung reicht ein einzelnes Zimmer, aber auch ein ausbruchssicheres Gartenhaus o.ä. Banksy braucht ein Areal, wo er zumindest in den ersten Wochen ungestoert ist und sich sicher fuehlen kann, um sich an die fremde Umgebung zu gewoehnen. Und dann heisst es warten, bis Banksy bereit ist, sich auf neues einzulassen. Der Tierschutzverein wuerde natuerlich die Pflegestelle nach allen Kraeften unterstuetzen!

Donnerstag, 2. August 2018 - 20:02 Uhr
Fremdvermittlung Miezie

Miezie ist eine wunderhuebsche, dreifarbige Glueckskatze mit dichtem, glaenzendem Fell. Leider war das Glueck ihr in letzter Zeit nicht hold, denn ihre Besitzerin ist erkrankt und liegt nun im Hospiz. Das bedeutet, sie wird nicht mehr wiederkommen.
Miezie wurde 2008 geboren und ist damit im bestem Katzenalter. Keine Flausen mehr im Kopf, aber noch keine alte Katzen- Omi.

Zur Zeit wartet sie auf einer Pflegestelle für eine neue Runde Familienglueck.
Miezie ist eine liebenswerte Dame, die gerne von einem erhoehten Aussichtspunkt das Geschehen ueberblickt. Sie laesst Moebel und Polster in Ruhe, vertraegt sich auch mit Kleinkindern, ist anspruchslos, was ihr Futter angeht. Sie liebt kuscheln und Streicheleinheiten und schlaeft am Liebsten stundenlang im Bett ihrer Bezugsperson.

Allerdings kommt sie mit anderen Katzen nicht gut klar. Deswegen waere es wichtig, dass Miezie bei ihren neuen Besitzern die einzige Katze ist.
Ob sie sich mit Hunden vertraegt, koennen wir leider nicht sagen. Miezie kann auch laengere Zeit am Tag problemlos alleine bleiben. Miezie "unterhaelt" sich gerne und nutzt ihre kraeftige Stimme auch , um unliebsame Fellpopos in die Flucht zu schlagen.
Wichtig im neuen Zuhause waere es auch, dass Miezie raus koennte. Sie ist leidenschaftliche Freigaengerin, die bei reiner Wohnungshaltung sehr sehr traurig wuerde.
Im Augenblick ist Miezie noch etwas moppelig, aber sie nimmt auf der Pflegestelle schon ab. Das ist aber nur aus gesundheitlichen Gruenden erforderlich, denn sie sieht auch so total entzueckend aus. Und wenn sie sich zum Schlafen zusammenrollt an ihrer Bezugsperson und ihr entzueckendes leises Schnarchen zu hoeren ist, moechte man sie nie mehr hergeben.

Bitte ruft fuer mich an!!!!!!!! Kontakt ueber Maria Hof 02734-20856

Dienstag, 31. Juli 2018 - 12:19 Uhr
Tehon, EKH, männlich/kastriert, Geb.:*2005

Tehan, EKH, maennlich kastriert, * 2005, Freigaenger: Tehan und Mathilde sind wahrscheinlich ein Geschwisterpaar, und sie verstehen sich ausgesprochen gut. Tehan ist der aufgeschlossenere Part, er geht gerne auf alle Zweibeiner zu und liebt die menschliche Ansprache. Mathilde hingegen ist introvertiert, sie braucht Zeit, um den Menschen kennen zu lernen. Obwohl sie charakterlich unterschiedlich sind, kuscheln sie gerne miteinander und es gibt nie Streit zwischen ihnen. Tehan und Mathilde haben ihre Besitzerin ploetzlich auf tragische Weise verloren, sonst wären sie niemals ins Tierheim gekommen. Wir wuenschen uns daher sehr, dass die beiden Katzen zusammen in ein neues Zuhause ziehen koennen. Uns ist klar, dass sie aufgrund ihres Alters schlechtere Vermittlungschancen haben, und als Doppelpakt leider erst recht, aber er muss einfach klappen!!

Dienstag, 31. Juli 2018 - 12:17 Uhr
Mathilda, EKH, weiblich/kastriert, Geb.:*2005

Mathilda, EKH, weiblich kastriert, * 2005, Freigaengerin: Tehan und Mathilda sind wahrscheinlich ein Geschwisterpaar, und sie verstehen sich ausgesprochen gut. Tehan ist der aufgeschlossenere Part, er geht gerne auf alle Zweibeiner zu und liebt die menschliche Ansprache. Mathilda hingegen ist introvertiert, sie braucht Zeit, um den Menschen kennen zu lernen. Obwohl sie charakterlich unterschiedlich sind, kuscheln sie gerne miteinander und es gibt nie Streit zwischen ihnen. Tehan und Mathilda haben ihre Besitzerin ploetzlich auf tragische Weise verloren, sonst wären sie niemals ins Tierheim gekommen. Wir wuenschen uns daher sehr, dass die beiden Katzen zusammen in ein neues Zuhause ziehen koennen. Uns ist klar, dass sie aufgrund ihres Alters schlechtere Vermittlungschancen haben, und als Doppelpakt leider erst recht, aber er muss einfach klappen!!

Dienstag, 31. Juli 2018 - 12:03 Uhr
Mona, EKH, weiblich/kastriert, Geb.:*2014

Mona, EKH, weiblich kastriert, * 2014, Freigaengerin: Mona war bisher eine reine Wohnungskatze. Sie wurde aber auf Dauer immer unzufriedener mit diesem Leben und versuchte mit allen Mitteln, nach draussen an die frische Luft zu kommen. Zwar stand Mona ein Balkon zur Verfuegung, aber das reicht einer unternehmungslustigen Samtpfote eben nun mal nicht! Und so wurde aus der freundlichen und unkomplizierten Katze eine launenhafte Diva, die Dauerfrust schob. Mona ist vom Typ her eine extrovertierte und selbstbewusste Katze, und die fressen ihr Unglueck eben nicht in sich rein. Katzen sind oft sehr kompliziert, aber manchmal sind vorhandene Probleme simpel zu loesen. Freigang statt Wohnungshaltung hat naemlich schon manches Problem in Luft aufloesen koennen! Mona wird gluecklich sein, wenn sie endlich raus darf, sie wird dann wieder eine ausgeglichene, freundliche und gesellige Mitbewohnerin werden!

Donnerstag, 28. Juni 2018 - 18:06 Uhr
Fremdvermittlung Katzenkinder

Luzie allein zu Haus

Katzenmaedchen Luzie sucht noch ein Zuhause. Ihre beiden Schwestern Amy und Carry haben bereits ein neues Zuhause gefunden. Sie waren recht schnell zahm, aber Luzie hat sich ein bisschen mehr Zeit gelassen, den Menschen so schnell ihr Vertrauen zu schenken. Inzwischen ist sie aber
auch sehr zahm und hat sich mit den Katzen der Pflegestelle
angefreundet. Seit ein paar Tagen hat sie auch wieder Gesellschaft in ihrem Katzenzimmer: das Streunerle ist bei ihr eingezogen. Nun aber ist Luzie bereit zum Auszug. Sie ist bereits voll geimpft und gechipt.

Kontakt ueber Maria Hof 02734-20856 oder Stephanie Harnischmacher
02763-2146290

Freitag, 22. Juni 2018 - 14:16 Uhr
Maya, EKH, weiblich/kastriert, Geb.:*6/17, Freigänger

Fundtier Huensborn
Hallo ich bin Maja und ca 2 Jahre alt. Momentan bin ich auf einer Pflegestelle um mich von meiner Kastration zu erholen .Wie man sieht bin ich eine Glueckskatze.Ich habe vorher draussen gelebt wo ich auch meine Babys bekommen habe ,die aber schon alle ein neues zu Hause bekommen haben.Ich bin sehr zierlich und wenn ich mich an meine Dosenoeffner gewoehnt habe total schmusig.Im Moment leben mit im Haushalt 3 Hunde die mir aber noch nicht so geheuer sind aber vlt. gewoehne ich mich ja daran .Ich moechte nach einer gewissen Zeit gerne wieder Freigaenger werden da ich mich draussen wohler fuehle.Ich werde abgegeben mit Schutzvertrag und einer Gebuehr.Anfragen bitte ueber das Tierheim Olpe .

Freitag, 22. Juni 2018 - 14:15 Uhr
Rani, EKH, weiblich/kastriert, Geb.:*6/17

Fundtier Drolshagen
Rani, EKH- Mix, weiblich kastriert, * 6/17, Freigaengerin: Rani mit dem markanten schmalen Gesicht wirkt sehr vornehm, zumal sie auch eine eher zurueckhaltende Art an sich hat. Die Kaetzin kam urspruenglich als Fundtier mit 2 Jungtieren ins Tierheim, sie hat aber irgendwann mal ein Zuhause gehabt! Rani mag keine plumpe Annaeherung (sie huscht dann weg), offensichtlich hat sie damit schlechte Erfahrung gemacht. Gibt man ihr aber etwas Zeit zum Kennenlernen, laesst sich Rani sehr gerne auf den Menschen ein und geniesst das gestreichelt- werden sehr. Seitdem Rani nun aus der Kinderbetreung entlassen ist, hat sie sich zu einer reizend neugierigen und verspielten Katze entwickelt. Fast scheint es so, als wuerde sie ihre Jugend nachholen, man sieht ihr regelrecht an, dass sie nun auf ein spannendes und besseres Leben wartet!

Freitag, 22. Juni 2018 - 14:11 Uhr
Fremdvermittlung Streunerle

Kleines Streunerle ist noch namenlos.

Dieses kleine niedliche Katerchen wurde von Tierschuetzern buchsztaeblich auf der Strasse aufgelesen. Wie es dort hingekommen ist, weiß niemand.
Vielleicht wurde es ausgesetzt oder hat seine Mama und die Geschwister verloren oder es hat sich verlaufen und und und............

Auf jeden Fall wurde es durch unseren Tierarzt begutachtet und in einer Pflegestelle aufgenommen. Es ist ein nettes kleines Kerlchen, vielleicht 9 Wochen alt, und wartet nun auf ein liebevolles Zuhause. Ein
gesicherter Freigang waere schoen. Ueber einen Spiekameraden wuerde sich der Kleine sicher auch freuen.

Kontakt über Maria Hof 02734-20856 oder Stephanie Harnischmacher
02763-2146290

Mittwoch, 23. Mai 2018 - 14:20 Uhr
Ziggy, Europ.Hauskatze, weiblich/kastriert, Geb.:*2012

Ziggy, EKH- Mix, weiblich kastriert, * 2012, Freigaengerin: Ziggy ist eine offene und freundliche Katze, die viel Mensch braucht. Zudem ist ihr der Freigang wichtig, den sie im vorherigen Zuhause als passionierte Maeusefaengerin gerne nutzte. Beides muss die huebsche Katze im Tierheim entbehren, und so bemueht sich Ziggy im Tierheim immer sehr um die Aufmerksamkeit der Besucher. Irgendwie hat sie es bis jetzt noch nicht geschafft, einen eigenen Menschen fuer sich zu gewinnen. Ziggy laesst sich gerne kraulen und mag ausgiebiges auf- dem- Schoss- Sitzen. Sie ist mit ihren halblangen Haaren eine schoene Erscheinung und dabei trotzdem eine ganz normale und unkomplizierte Katze!

Freitag, 20. April 2018 - 12:40 Uhr
Petra, EKH, weiblich/kastriert, Geb.:*2010

Petra, EKH, weiblich kastriert, * 2010, Freigaengerin: Petra ist mit ihrer Statur und Farbe schon optisch eine interessante Katze. Aber auch ihr Wesen ist etwas Besonderes. So vornehm zurueckhaltend sie einerseits erscheint, ist sie trotzdem eine sehr menschenbezogene und liebe Katze mit ganz viel Charakter. Sie begegnet dem Menschen immer freundlich, zickiges Verhalten ist ihr fremd. Als Freigaengerkatze liebt sie es, draussen unterwegs zu sein und sie ist eine passionierte Maeusefaengerin. Im neuen Zuhause sollte es nicht allzu turbulent oder laut zugehen, denn sonst waere die ruhige Kaetzin auf Dauer nicht gluecklich.

Montag, 29. Januar 2018 - 12:10 Uhr
Fremdvermittlung: Armer schwarzer Kater

Armer schwarzer Kater sucht ein Zuhause. Er ist schon aelter: 15 Jahre,
was man ihm nicht ansieht, und gesund. Das schwarze Kerlchen hat zwei
Mal hintereinander Pech gehabt. Zuerst sind seine Dosenoeffner gestorben,
weil sie schon alt waren. Die Familie des Sohnes hat ihn dann
uebernommen. Nach kurzer Zeit aber stellte sich heraus, dass der kleine
Sohn unter starken Astmaanfaellen leidet. Deshalb kann der Kater nicht
dort bleiben. Wir suchen fuer das etwas schuechterne Kerlchen ein
liebevolles Zuhause, gerne bei aelteren Herrschaften, wo er im Sommer
vielleicht auch mal nach draussen gehen mag. Wer gerne Naeheres ueber das
Tierchen erfahren moechte, kann sich unter der Telefonnummer 0271-370301
bei Frau Kraushaar melden.

Anmelden

Zur Info

Auch unsere Jugendgruppe " Pfötchenclub" hat hin und wieder Katzen / Katzenbabies zu vermitteln.