Wir sind Mitglied im

Deutscher TierschutzbundDeutschen Tierschutzbund

Logo Landestierschutzbund Nordrhein-Westfalen

Kampagne

Notfallkontakte

Polizei: 110
Feuerwehr: 112
Veterinäramt: 02761 - 81647
Ordnungsamt Olpe: 02761 - 83-0

Was tun bei Notfall?

Die Telefonnummern des tierärtzlichen Notdienstes finden Sie beim Sauerlandkurier.

Copper Hund Copper

So fing es an

Copper kam als ein elendes Häufchen Hund bei uns im Tierheim an...wir haben lange gezweifelt, ob wir jemals ein Zuhause für ihn finden würden.
In seiner ursprünglichen Heimat Montenegro wurde Copper einst von einem Touristen aufgesammelt und in ein privates Tierheim gebracht. Im Süden Europas und in Osteuropa bedeutet Tierheim allerdings etwas anderes als bei uns. Dort werden die Tiere lediglich aufbewahrt. SIe haben einen Platz zum Schlafen und bekommen Futter. Um ihre Gesundheit wird sich nicht gekümmert, hauptsächlich, weil dazu das Geld fehlt. Eine Tierschutzorganisation sorgte dafür, dass Copper nach Deutschland kommen konnte. Hier stellte sich heraus, unübersehbar, dass der als "gesund" geltende Mischling große gesundheitliche Probleme hatte. Neben den weniger gefährlichen Giardien in seinem Darmtrakt, hatten sich Hefepilze massiv auf seiner Haut ausgebreitet (Mallassezia). Überall fehlte Copper Fell und seine Haut war entzündet. Viel schlimmer jedoch war die Diagnose Leishmaniose.
Dies macht eine Vermittlung oft sehr schwer, aber es fand sich dennoch eine Familie, die Copper bei sich aufnahm.

Und hier das Happy-End

Liebes Tierheim-Team,

Beim Besuch im Tierheim waren wir offen für alles. Wir haben einen Rundgang gemacht und alle Tiere waren und sind was Besonderes, jeder auf seine Art und Weise. Copper kam völlig unscheinbar aus seinem Körbchen und freute sich einfach, dass Besuch da war. Man teilte uns mit, das Coppers Gesundheitszustand nicht gut wäre und man vieles auch noch mit der Tierärztin abklären müsse. Man sagte, dass er sein ganzes Leben Medikamente und Besuche beim Tierarzt benötigen werde und man sich das gut überlegen solle, wenn man ihn adoptieren möchte.

Das war uns egal, denn er war hübsch und es fühlte sich gut an. Wir haben uns Zuhause nach dem Besuch beratschlagt und sind zum Ergebnis gekommen, dass wir Copper ein schönes Zuhause geben wollen - trotz seiner Krankheit. Wir Menschen geben soviel Geld für teilweise unnötige Dinge aus. Hier investieren wir in ein Lebewesen, welches genau so ein Recht auf ein schönes Leben hat wie wir Menschen. Wir sind uns immer noch bewusst, dass Copper Medikamente usw. benötigt, doch wir haben unsere Entscheidung nicht bereut! Bereits Coppers erster Besuch bei uns zuhause war einfach so schön! Wir möchten Copper nicht mehr missen.

Mittlerweile können wir mit Copper ohne Leine Gassi gehen. Zwar erstmal immer die gleiche Runde, aber das ist ok. Das ist unsere Trainingsrunde. 😊 Mittlerweile ist er so aufgeweckt und hat Spass am Leben gefunden.

Gern möchte ich Sie weiter auf Stand bringen wie es mit Copper läuft. Copper kommt mittlerweile aus sich raus und entdeckt, dass das Toben eine tolle Sache ist genau so wie das Buddeln. Des Weiteren ein Foto wie unsere beiden tierischen Lieblinge miteinander auskommen.
An den felllosen Stellen ist bei Copper wieder Fell nachgewachsen bzw. wächst Fell nach.

Wir sind nach wie vor sehr glücklich, uns für Copper entschieden zu haben.

Und weiter...

Er weiss jetzt, dass Toben ohne Leine viel mehr Spaß macht. Wir haben lange geübt, da wir doch sehr Angst hatten, dass er uns davon läuft. Aber Übung macht bekanntlich den Meister. 😉 Wir entdecken immer wieder neue Dinge. Mittlerweile verteidigt er auch sein Reich mit Bellen. Kein permanentes Bellen, sondern nur, wenn er etwas im Dunkeln sieht. Er bellt kurz auf und dann ist er wieder ruhig, wenn wir ihm signalisieren, dass alles gut ist.
Er ist ein super pflegeleichter Hund und es macht Spaß mit ihm neue Dinge zu lernen.

 

Sie möchten helfen und unsere Arbeit unterstützen?


Hier können Sie spenden

Wunschliste des Tierheim Olpe

So erreichen Sie uns

Tierheim Olpe e.V.
Brackenweg 3
57462 Olpe
02761 - 4600
02761 825361

Tierheim: info@tierheim-olpe.de

Spendenkonto

Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
IBAN: DE96 4625 0049 0000 0045 64
BIC: WELADED1OPE

Volksbank Olpe
IBAN: DE62 4626 1822 0114 4444 00
BIC: GENODEM1WDD

Öffnungszeiten

Montag & Dienstag geschlossen
Mittwoch von 13.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag & Freitag geschlossen

Jeden 2. Sonntag im Monat von 14.00 bis 17.00 Uhr
(keine Beratung / Vermittlung).