Wir sind Mitglied im

Deutscher TierschutzbundDeutschen Tierschutzbund

Logo Landestierschutzbund Nordrhein-Westfalen

Kampagne

Waffeln mit Herz

Zur Zeit findet die Veranstaltung "Waffeln mit Herz" leider noch nicht wieder regelmässig statt. Wir geben den nächsten Termin rechtzeitig bekannt.

Notfallkontakte

Polizei: 110
Feuerwehr: 112
Veterinäramt: 02761 - 81647
Ordnungsamt Olpe: 02761 - 83-0

Was tun bei Notfall?

Die Telefonnummern des tierärtzlichen Notdienstes finden Sie beim Sauerlandkurier.

TAKERU; AKITA INU; MÄNNLICH/KASTRIERT; GEB.:*2017

Takeru ist ein rotweißer Akita-Rüde, geboren geschätzt 2017. Takeru wiegt ca. 35 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 70 cm.

Takeru ist ein Wanderpokal, der nach Beißvorfällen als Beschlagnahme im November 2021 im Tierheim Olpe gelandet ist. Er verteidigt Ressourcen (Fressen, Knochen usw.) und zeigt dann auch Übersprungshandlungen. Takeru hat zu beißen gelernt und beißt mit Beschädigungsabsicht. Jetzt wird er immer mit einem Maulkorb gesichert, den er problemlos trägt. Das Ordnungsamt hat inzwischen die Beschlagnahme aufgehoben.

Takeru sucht ein neues Zuhause oder eine kompetente Pflegestelle, wo mit viel Erfahrung und Geduld an seinen Defiziten gearbeitet werden muss.

Über Takerus erste vier Lebensjahre wissen wir nichts.

Takeru ist ein zutiefst verunsicherter Akita. Im Tierheim gibt es inzwischen zwei Personen, zu denen er Vertrauen gefasst hat: eine Gassigängerin und eine Ehrenamtliche.

Im Umgang ausserhalb des Tierheims merkt man ihm an, dass er nicht viel kennengelernt hat und in manchen Situationen recht unsicher ist. Dann geht er freiwillig in die zweite Reihe oder stemmt alle Viere in den Boden.

Takeru ist kein Hund, der aus Unsicherheit nach vorne geht. Er ist wachsam, aber mit Führung geht er ohne große Probleme an Menschen, Radfahrern, Pferden und andern Hunden vorbei zuführen. Er läßt sich korrigieren und zurückschicken.

Takeru hat eine große Individualdistanz. Wollen Fremden ihn anfassen, reagiert er sehr unfreundlich. Trifft seine Bezugsperson draußen auf Bekannte mit Hund und geht zielstrebig auf die beiden zu, zeigt Takeru keinerlei Ansatz von Schutztrieb, Kontrollverhalten etc.

Takeru mag keine Rüden, vor allem bei Rüden, die ihn "anmachen" geht es sofort zur Sache. Mit coolen Kastraten kann Takeru mit etwas Abstand Gassi gehen. Bei Hündinnen zeigt er sich etwas aufdringlich, rüpelhaft, aber durchaus verträglich. Mit robusten Hündinnen wird auch gespielt.

Bei einer Pferdebegegnung war er ruhig ohne Tendenz nach vorne zu gehen.

Takeru hat wenig Erziehung genossen. Er kann aber auch zuhören, mitarbeiten, sehr fein sein und mag sogar kuscheln (wenn es keiner sieht). Hätte er nicht gelernt zu beißen wäre er ein Traumhund. Jetzt muß er wieder lernen sich auf seinen Menschen zu verlassen, sich überhaupt mal verlassen zu können, und Konflikte ohne Blutvergießen zu lösen.

Seit Anfang Mai Nähe arbeitet Takeru in Leipzig mit einer Hundetrainerin. Mit entsprechender Auslastung und Teilhabe am Alltag und kompetenter Führung scheint er gute Fortschritte zu machen.

Wir suchen für Takeru ein akita-erfahrenes Zuhause oder mit langjähriger Erfahrung mit anspruchsvollen Hunderassen (wie zum Beispiel Huskys, Herdenschutzhunde, Rottweiler …), in ländlicher Umgebung, am liebsten mit Garten, mit viel Zeit, Einfühlungsvermögen und Geduld, als Einzelhund. Eventuell bei Sympathie als Zweithund zu einer souveränen robusten Hündin (mindestens 4 Jahre alt). Keine Kinder.

Für Takeru wird eine Schutzgebühr erhoben.

 

Bilder, AUSFÜHRLICHE Infos und Anfragen (Selbstauskunft) unter
https://www.akita-in-not.de/nothunde-akita.htm#takeru

 

Unsere Hunde

Unsere Hunde

Unsere Katzen

Unsere Katzen

Unsere Kleintiere

Unsere Kleintiere

Sie möchten helfen und unsere Arbeit unterstützen?


Hier können Sie spenden

Wunschliste des Tierheim Olpe

So erreichen Sie uns

Tierheim Olpe e.V.
Brackenweg 3
57462 Olpe
02761 - 4600
02761 825361

Tierheim: info@tierheim-olpe.de

Spendenkonto

Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
IBAN: DE96 4625 0049 0000 0045 64
BIC: WELADED1OPE

Volksbank Olpe
IBAN: DE62 4626 1822 0114 4444 00
BIC: GENODEM1WDD

Öffnungszeiten

Montag & Dienstag geschlossen
Mittwoch von 13.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag & Freitag geschlossen

Jeden 2. Sonntag im Monat von 14.00 bis 17.00 Uhr
(keine Beratung / Vermittlung).