Wir sind Mitglied im

Deutscher TierschutzbundDeutschen Tierschutzbund

Logo Landestierschutzbund Nordrhein-Westfalen

Kampagne

Waffeln mit Herz

Zur Zeit findet die Veranstaltung "Waffeln mit Herz" leider noch nicht wieder regelmässig statt. Wir geben den nächsten Termin rechtzeitig bekannt.

Notfallkontakte

Polizei: 110
Feuerwehr: 112
Veterinäramt: 02761 - 81647
Ordnungsamt Olpe: 02761 - 83-0

Was tun bei Notfall?

Die Telefonnummern des tierärtzlichen Notdienstes finden Sie beim Sauerlandkurier.

MAX; MISCHLING; MÄNNLICH; GEB.:*17.01.2022

Es gibt einen Vorher- Nachher- Max ;)

Max ist seit Juli in Betreuung  bei unserem geschätzten Verein THAI Shelter e.V. in Gelsenkirchen.

Denn Max ist nicht optimal aufgewachsen und hat dadurch viele wichtige Dinge nicht lernen können. Im intensiven Training hat der junge Rüde aber mächtig aufgeholt, sodaß er jetzt bereit für ein neues Zuhause ist.

Der Vorher- Max war ein Hund, der sich vor fremden Menschen (insbesondere Männer) fürchtete und nicht in der Lage war, zu entscheiden, ob denn auch wirklich Gefahr drohte. In diesem Bewußtsein und mit  großen Abstand verbellte Max fremde Menschen. Hatte er jedoch vier- oder zweibeinige Verstärkung, wurde Max mutiger und begann die Eindringlinge "aufs Korn" zu nehmen.                                              

Bei den Menschen, die er kannte und denen er vertraute, zeigte er sich hingegen von einer sehr einnehmenden und distanzlosen Seite.  Der Mensch nun-  gerührt von so viel Vertrauensseligkeit-  erkannte aber nicht, was dieser kleine Stratege da eigentlich gerade machte.  Getarnt durch ganz viel Charme, kontrollierte Max seine Bezugspersonen, schränkte heimlich dessen Bewegung ein und manipulierte, wo er konnte. Es ist wahrlich keine einfache Kombination, wenn ein Hund einerseits unsicher in seiner Umwelt und andererseits  schlau und strategisch ist.                                                                                                         

Ganz schwierig war bis dahin ein adäquater Umgang mit Artgenossen. Trotz seines jungen Alters benahm sich Max schon wie Rambo und beeindruckte mit "Hau drauf" allzu oft seine Artgenossen. Und je öfter er damit Erfolg aus seiner Sicht hatte, desto mehr etablierte sich bei ihm dieses unschöne Verhalten.

Um aus dieser Negativentwicklung herauszukommen, hieß es daher: "ab ins Kloster" ;)

 

Nun gibt es also den Nachher- Max, der nicht nur richtig viel gelernt hat, sondern der endlich die ganze Bandbreite seiner Persönlichkeit zeigen kann. Max hat zB eine sehr lustige Seite, die sich erst jetzt zeigen kann, weil er im seelischen Gleichgewicht ist. Bekommt der junge Rüde klare Regeln und fällt sein Besitzer nicht auf die "oh, der süße Max"- Masche rein, wird Max ein toller Begleiter sein. Er hat das Zeug zum souveränen Hund, aber nur - es muß einfach nochmal betont werden-  wenn sein neuer Besitzer auf einige Dinge achtet. Dazu gehört nicht nur der richtige Umgang mit Max, sondern unabdingbar auch die Auslastung des Hundes!                             

Wir suchen für Max also aktive Menschen, die sich für den Hund wirklich engagieren wollen.  Was das richtige Handling von Max angeht, bekommen die neuen Besitzer bei Bedarf die Unterstützung durch die Trainerin.

Übrigens wäre Max ein guter Zweithund, sollte aber auf keinen Fall in der nächsten Zeit kastriert werden müssen. Die Kastration hat immer eine große Auswirkung in  die Persönlichkeitsentwicklung,  bei einem tendenziell unsicheren Hund würde der Schuß gehörig nach hinten losgehen und alle bisherigen Lernerfolge bedrohen.

Wenn Sie Interesse an Max und/ oder weitere Fragen haben, so stellen wir gerne den Kontakt zur Trainerin her!

 

 

 

 

Unsere Hunde

Unsere Hunde

Unsere Katzen

Unsere Katzen

Unsere Kleintiere

Unsere Kleintiere

Sie möchten helfen und unsere Arbeit unterstützen?


Hier können Sie spenden

Wunschliste des Tierheim Olpe

So erreichen Sie uns

Tierheim Olpe e.V.
Brackenweg 3
57462 Olpe
02761 - 4600
02761 825361

Tierheim: info@tierheim-olpe.de

Spendenkonto

Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
IBAN: DE96 4625 0049 0000 0045 64
BIC: WELADED1OPE

Volksbank Olpe
IBAN: DE62 4626 1822 0114 4444 00
BIC: GENODEM1WDD

Öffnungszeiten

Montag & Dienstag geschlossen
Mittwoch von 13.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag & Freitag geschlossen

Jeden 2. Sonntag im Monat von 14.00 bis 17.00 Uhr
(keine Beratung / Vermittlung).