TIERHEIM GESCHLOSSEN - VERMITTLUNG GEHT WEITER

Das Tierheim ist wegen der aktuellen Corona-Krise für Besucher geschlossen. Weitere Informationen finden Sie hier.

In NRW gilt nun in bestimmten Situationen die Maskenpflicht. Sollten Sie im Tierheim einen Besuchstermin haben, möchten wir Sie herzlich bitten, auch bei uns eine Maske zu tragen!

Wir sind Mitglied im

Deutscher TierschutzbundDeutschen Tierschutzbund

Logo Landestierschutzbund Nordrhein-Westfalen

Kampagne

Waffeln mit Herz

Notfallkontakte

Polizei: 110
Feuerwehr: 112
Veterinäramt: 02761 - 81744
Ordnungsamt Olpe: 02761 - 83-0

Was tun bei Notfall?

Die Telefonnummern des tierärtzlichen Notdienstes finden Sie beim Sauerlandkurier.

Einige Hunde aus dem Tierschutzverein Olpe haben es in ihrem bisherigen Leben nicht gut gehabt. Sie behalten entweder durch Unfälle, Mangelernährung oder Misshandlungen, vermutlich für den Rest ihres Lebens, dauerhafte, gesundheitliche Einschränkungen. Diese Tiere werden von uns auf Dauerpflegestellen vermittelt.

Ushy liegt im Garten Eine, die es besonders hart getroffen hat, ist Ushy. Die auffallend liebevolle 3-jährige Mischlingshündin aus Bulgarien, wurde im Alter von 15 bis 20 Tagen in einem Karton an der Straße ausgesetzt, wo Tierschützer sie fanden und retten konnten.

Ushy kam im Juli 2017 nach Deutschland. Sie wurde beim Tierarzt vorgestellt und aufgrund ihrer Lahmheit vorne links mit folgenden Ergebnissen geröngt:

Fast überall Spondylarthrosen im Bereich LWS-BWS, an beiden Ellenbogen Arthrose, hochgradige Dysplasie Hüftgelenk links, geringgradig vermehrte Sklerosierung der Bizepssehnenscheide im Schultergelenk. All diese Erkrankungen wurden vermutlich hervorgerufen durch ihre Mangelernährung mit Brot in den ersten Lebensmonaten. Die Tierschützer in Bulgarien tun was sie können, aber es fehlt einfach an Futtermitteln, insbesondere Welpenaufzuchtfutter.

Aufgrund dieser traurigen Diagnose war es nicht möglich, Ushy zu vermitteln. Auch die Aussichten auf eine Pflegestelle waren eher gering. Aber das liebe Mädchen hatte Glück. Sie fand ein neues Zuhause, wo sie von der ganzen Familie mehr als liebevoll umsorgt wird. Und auch der Kontakt zwischen Ushys Retterin Julia aus Bulgarien und der Pflegefamilie wird regelmäßig gepflegt und aufrecht erhalten. Die bulgarische Tierschützerin hat sich schon um viele Hunde gekümmert, aber Ushy hat sie ganz besonders ins Herz geschlossen. Sie ist sehr glücklich, dass es Ushy jetzt endlich gut angetroffen hat. Dabei werden von beiden Seiten auch immer wieder schöne Bilder ausgetauscht.

Ushy benötigt dauerhaft Schmerz- und Knorpelaufbaumedikamente und fährt ein- bis zweimal, je nach Zustand, zur Physiotherapie in die Nähe von Cobbenrode, wo sie auch ins Unterwasserlaufband geht, um die Muskulatur aufzubauen, ohne dass sie dabei Körpergewicht mittragen muss. Dies bedeutet für ihr Pflegefrauchen einen hohen zeitlichen Einsatz, der sich aber mehr als lohnt.

Ushy zeigt sich unendlich dankbar, sie genießt die liebevolle Zuwendung und Pflege in vollen Zügen und gibt sooo viel zurück.

Sanftmut auf vier Pfoten... sie hat einen Namen ... Ushy.

Sie möchten helfen und unsere Arbeit unterstützen?


Hier können Sie spenden

Wunschliste des Tierheim Olpe

So erreichen Sie uns

Tierheim Olpe e.V.
Brackenweg 3
57462 Olpe
02761 - 4600
02761 825361

Tierheim: info@tierheim-olpe.de

Spendenkonto

Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden
IBAN: DE96 4625 0049 0000 0045 64
BIC: WELADED1OPE

Volksbank Olpe
IBAN: DE62 4626 1822 0114 4444 00
BIC: GENODEM1WDD

Öffnungszeiten

Montag & Dienstag geschlossen
Mittwoch von 14.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr
Freitag von 14.00 bis 17.00 Uhr

Jeden 2. Sonntag im Monat von 14.00 bis 17.00 Uhr
(keine Beratung / Vermittlung).